Prozesstechnologie

Prozesstechnologie

Zur Sicherstellung der Funktionalität des Gesamtverbundes der Vielzahl elektrischer Komponenten in einem modernen Kraftfahrzeug ist es notwendig, die Ausfallwahrscheinlichkeit der Einzelkomponenten auf ein Minimum zu reduzieren.

Um die benötigten extrem niedrigen ppm Raten dauerhaft in der Produktion sicherzustellen, kommt der Auswahl und Implementation der benötigten Prozesstechnologien ein besonderer Stellenwert zu.

Einige der bei Pulse Automotive bereits mit langjähriger positiver Erfahrung eingesetzten Prozesstechnologien sind nachfolgend kurz dargestellt.

Wickeln

  • Vollautomatische Dünndrahtwickelanlagen (35µm) mit integrierten Oberflächenbehandlungsprozessen, Bestiftung der Spulenkörper, Schweißverbindung der Drähte und automatischer optischer Inspektion.
  • Automatische Dickdrahtwicklung
  • Manuelle Dickdrahtwicklung
Automatische Wickelstrasse
Automatische Wickelstrasse

Automatische Produktionsanlage für Zündtransformatorwicklungen inklusive Thermokompressionsschweißen und automatischer optischer Inspektion des Wickelbildes an unserem Fertigungsstandort in Südchina.

Kontaktieren

  • Thermokompressionsschweißen
  • Widerstandsschweißen
  • Lichtbogenschweißen
  • Manuelle Lötprozesse
  • Reflowlöten
  • Selektives Wellenlöten
  • Crimpen
  • Splicen
  • Automatische Lötstellenprüfung
Automatische Spliceverbindung
Automatische Spliceverbindung

Anlage zur automatischen Aufbringung von Splicen an Aktuatorspulen für aktive Fahrwerke. Im Unterschied zum Standard Crimp Prozess wird hierbei kein vorgefertigter Crimp Kontakt verwendet, sondern der Crimp wird während des Prozesses aus einem Endlosband geformt.

Verkapselung

  • Automatischer Vakuum-Epoxidharzverguß und Aushärtung
  • Teilautomatischer Vakuumverguß mit EP und PU Materialien
  • Umspritzung von Spulensystemen und Steckerkontakten mit Thermoplasten
Vakuum Verguss
Vakuum Verguss

Zündspulen für PKW Anwendung nach automatischem Vakuum Vergußprozess.

Weitere Schlüsselprozesse

  • Automatische Oberflächenaktivierung mittels Plasma
  • Laser- & Inkjetbedruckung (Text und DMC codes) zur Sicherstellung der Teilerückverfolgbarkeit
  • Automatische elektrische Endprüfung von Produkten
Plasma Oberflächenbehandlung
Plasma Oberflächenbehandlung

Plasmabehandlung eines Sekundärspulenkörpers eines KFZ Zündtransformators.